„Ghosting“ und „Love-Bombing“ sind nur zwei Datingphänomene, die in letzter Zeit im Internet aufhorchen ließen. Bekanntlich gibt es ja – seit sich unzählige Singlebörsen etabliert haben – viele verschiedene Datingphänomene, die meisten davon sind extrem fies.

Hier im Blog haben wir über diese miesen Trends mehrfach berichtet. Nun ist der nächste am Start – was ja eigentlich zu erwarten war. „Mosting“ ist der Name eines aktuellen Datingtrends, der mit Komponenten aus „Ghosting“ und „Love-Bombing“ aufwartet und wie so oft eigentlich nicht neu ist. Lediglich die Bezeichnung klingt lifestyliger, aber das wird Betroffene wohl herzlich wenig interessieren. Denn Mosting lässt denjenigen, der mit dieser miesen Masche konfrontiert ist, am Boden zerstört zurück.

Ist es doch nichts anderes, als jemanden erst in dem Glauben zu wiegen, dass man sich zusammen eine Zukunft aufbaut, vielleicht eine Familie gründet und man überhaupt im anderen den einzigartigen Seelenverwandten gefunden hat und dann sang- und klanglos aus dieser Beziehung verschwindet.

Vor allem Leute, die Erfahrung mit Online-Dating haben, dürften mit Read More →

Kaum sind die ersten Sonnenstrahlen draußen, bejubeln viele Medien erneut (wie jedes Jahr) die kommende Liebes-Saison – mit viel Herzklopfen, Bauchkribbeln und Dates.

Diese Artikel gelten als Muntermacher für die vielen Singles, die noch auf der Suche nach ihrem Lebenspendant sind.

Medial wird im Zusammenhang mit der Liebe die Frühjahrssaison als Gewinnerzeit beschrieben.  So als wären Verabredungen bei schönem Wetter prinzipiell von Erfolg gekrönt und das Singleleben bei schönen Temperaturen überhaupt weitaus angenehmer.

Tatsächlich ist aber das Gegenteil der Fall: gerade in den Sommermonaten fühlen sich Dates mit dem Falschen und das Singleleben eher mies an. Für Singles, die sowieso schon mit ihrem Solo-Status hadern. Ausgenommen sind logischerweise eingefleischte Solisten, die sich diese Lebensform bewusst ausgewählt haben.

Wer aber permanent die berühmte Tasse Kaffee mit dem Falschen trinkt und sich nach dem -zigsten Date eingestehen muss, dass der Kandidat aus der Singlebörse mal wieder ein Griff in den Nietentopf war, der wird Read More →

„Fremdgehen ist okay“ – so liest man es aktuell von Schauspielerin Sheryl Chepard.

Die Frau, die lange Jahre in der TV-Serie „In aller Freundschaft“ mitspielte, dann in der Versenkung verschwand, danach ein Café in Leipzig eröffnete und dieses Projekt dann abbrach, um zu neuen Ufern aufzubrechen, braucht offenbar PR.

Und bekanntlich bekommt man diese stets mit den unterirdischsten Statements – sie es politisch oder aber aus dem Nähkästchen des eigenen Liebeslebens. Laut Promiflash.de führt die Schauspielerin mit ihrem Ehemann eine offene Beziehung. Laut den Angaben des Portals wollen beide herausgefunden haben, dass die Monogamie eine Erfindung der Moderne sei.

Das übliche Blabla derer, die offenbar unfähig sind, tief zu lieben oder aber – nicht abwegig bei Cheryl Shepard, die schon öffentlich eingestand, insolvent zu sein – wegen dem schnöden Mammon keine Trennung vom Partner realisieren können.

Ganz gleich, welche Beweggründe diese Personen haben: dass das Bejubeln einer (angeblich?) offenen Beziehung mal wieder mit einem positiven, medialen Tenor vonstatten geht, zeigt einmal mehr, dass Read More →

Innige Beziehung und doch jederzeit Sex mit anderen Menschen. Was wohl für die meisten Paare jenseits aller Vorstellungen ist, praktizieren tatsächlich einige Paare. Es dürfte die absolute Minderheit von Paaren sein, aber medial wird oft so getan, als wimmele es auf der Welt von Leuten, die ihren Partner mal eben sexuell teilen.

Da mögen die Leute, die großspurig erklären, dass es keine sexuelle Untreue für sie gibt, noch so cool mit dem Thema umgehen – von den Pärchen, die diese Art der Beziehung pflegen, dürfte sich ein ganz großer Teil ganz gewaltig in die eigene Tasche lügen.

Das konnte man dieser Tage in einem Beitrag auf cosmopolitan.de wunderbar nachvollziehen, denn dort war – wie in vielen Medien regelmäßig auch – die offene Beziehung wieder einmal Thema.

Im Mittelpunkt des Artikels steht ein junges Pärchen, die unisono sagen, dass man – sinngemäß ausgedrückt – auch eine liebevolle Beziehung pflegen und dennoch anderweitig sexuelle Abenteuer haben kann.

Soweit so gut.

Allerdings dauert es nicht lange, bis sich dem Leser im Beitrag das Fadenscheinige an der ganzen Sache offenbart.

Denn etwas weiter unten im Beitrag liest es sich über die Emotionen des ach so coolen Paares nämlich so Read More →

Romance-Scamming, Heiratsschwindler, Abzocke und Betrug: Kriminelle haben sich längst das Internet als digitale Spielwiese für ihre Machenschaften erobert.

Insofern verwundert es nicht, dass seitens der Polizei in regelmäßigen Abständen Warnungen im Zusammenhang mit Online-Dating herausgegeben werden.

Auch aktuell warnen die Beamten vor gewissen Gefahren, die der digitale Kontakt auf zwischenmenschlicher Ebene mit sich bringen kann. Der Grund ist mehr als traurig, wie einem Online-Bericht von Radio Emscher-Lippe vom 20. Februar 2018 zu entnehmen ist, lesen mal – Zitat:

Nach den mutmaßlichen Vergewaltigungen in Gelsenkirchen und Essen warnt das Landeskriminalamt vor Gefahren in sozialen Netzwerken. Jugendliche sollten nicht leichtsinnig mit Unbekannten Kontakt aufnehmen. Für Täter ist es im Internet besonders leicht, das Vertrauen von potentiellen Opfern zu gewinnen. Deshalb warnt das LKA Jugendliche davor, zu sorglos mit Online-Dates umzugehen. Schon beim Chatten sollte man nicht zu viele persönliche Daten Preis geben. Die ersten Treffen sollten an einem öffentlichen Ort stattfinden, um im Notfall besser Hilfe zu bekommen. Außerdem sollten Freunde oder Familie informiert sein und unbedingt eine Vertrauensperson zum Date mitkommen. Eine Gruppe junger Männer aus Gelsenkirchen und Essen soll mehrere Schülerinnern missbraucht und vergewaltigt haben. Kontakt zu den Opfern sollen sie über soziale Netzwerke aufgenommen haben.“

Straftäter und Betrüger – so zeigt es sich immer wieder aufs Neue – werden nicht müde, sich über das Web ihre Opfer zu suchen.

Dabei muss es nicht immer mit körperlichen Angriffen einhergehen, wie das im oben veröffentlichten Zitat zu lesen ist.

Wie schon eingangs erwähnt, wird via digitalem Kontakt sehr häufig auch Read More →